HOT - das HaushaltsOrganisationsTraining® der Familienpflege

Das HaushaltsOrganisationsTraining® (HOT) der Familienpflege richtet
sich als niederschwelliges Angebot an mehrfach belastete Familien
und ist als Einzelfallhilfe im Rahmen öffentlicher Jugendhilfe konzipiert.
Als neuartiges Leistungsangebot wurde HOT 2002 im Rahmen eines
Modellprojektes des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend und des Deutschen Caritasverbandes in mehreren Bundesländern
entwickelt.

HOT richtet sich an Familien, die aufgrund unterschiedlicher, meist
mehrfacher Belastungen, (zum Beispiel Armut, Überschuldung, Wohnungsnot
bzw. unzureichende Wohnverhältnisse, schwere körperliche oder psychische
Erkrankungen, Behinderungen, Suchtproblematiken) die Fähigkeit zur
verantwortlichen Selbstversorgung verloren bzw. noch nicht erworben
haben.

Das HaushaltsOrganisationsTraining® stellt das Wohlergehen der Kinder
in den Mittelpunkt und zielt darauf, die Selbsthilfefähigkeiten von
Familien zu stärken. Die Eltern, insbesondere der haushaltsführende
Elternteil, werden durch das Training schrittweise angeleitet, ihrer
Verantwortung für die tägliche Versorgung der Familienmitglieder
gerecht werden zu können. Dies erfolgt durch gezielte Anleitung,
durch Modell- und Erfahrungslernen in den Bereichen:

Mit seinem auf die Haushaltsführung und die alltäglichen Versorgungs-
leistungen in Familien bezogenen Trainingsansatz, ergänzt HOT andere
bestehende Hilfsangebote (zum Beispiel Sozialpädagogische Familienhilfe,
Erziehungsberatung), die schwerpunktmäßig auf Veränderungen in den
Bereichen Erziehung und Beziehung zielen.

Im Rahmen eines Beratungs- und Hilfeplanungsprozesses der öffentlichen
Jugendhilfe erfolgt das HaushaltsOrganisationsTraining® oftmals begleitend
oder vorbereitend zu anderen Maßnahmen.

Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass es mit diesem Training gelingt,
auch schwer zugängliche Familien, zum Beispiel Familien mit geringer
Bildung oder fehlenden deutschen Sprachkenntnissen, wirkungsvoll zu erreichen.


Oekumenische Sozialstation Ulmer Alb Sozialstation Erbach Keppler - Stiftung Sozialstation Munderkingen Katholische Sozialstation Ehingen Katholische Sozialstation Iller Weihung Zur Startseite -Familienpflegedienst - Ulm/Alb-Donau-Kreis