Familienpflege und Haushaltshilfe – eine Kurzvorstellung

Wenn Familien ihren Lebensalltag und Haushalt nicht mehr selbst
bewältigen können,
wenn Kinder nicht mehr ausreichend versorgt werden können, dann
kommt die Familienpflege zum Einsatz, - immer dann, wenn private
Hilfenetze nicht ausreichen.
Solche Notsituationen können beispielsweise schwere Erkrankung oder
Rehabilitation (z.B. Kur), Tod oder Trennung, Überlastung oder psycho-
soziale Probleme der Eltern sein.

Familienpflege leistet Alltagshilfen unmittelbar zuhause, so dass Kinder
in ihrer gewohnten Umgebung gut betreut und versorgt leben können.
Familienpflege ist auch bekannt unter dem Namen Haushaltshilfe, denn
ihre Leistungen im Bereich der Gesundheitshilfe sind unter diesem Namen
gesetzlich verankert.

Der Begriff Haushaltshilfe stellt allerdings eine Engführung dar, denn die
Leistungen der Familienpflege sind weit umfassender als „das bisschen
Haushalt“. Im Mittelpunkt stehen das Wohl der Kinder und die täglichen
Erfordernisse im Leben einer Familie, dazu gehört auch die Versorgung
pflegebedürftiger Angehöriger.


Oekumenische Sozialstation Ulmer Alb Sozialstation Erbach Keppler - Stiftung Sozialstation Munderkingen Katholische Sozialstation Ehingen Katholische Sozialstation Iller Weihung Zur Startseite -Familienpflegedienst - Ulm/Alb-Donau-Kreis